Break the Tango I Wien @ MQ – MuseumsQuartier Wien, Wien [vom 28. November bis 1. Dezember]

Break the Tango I Wien


63
28.
Nov.
 
- 1.
Dec.
19:30 - 16:30

 Facebook-Veranstaltungen
MQ – MuseumsQuartier Wien
Museumsplatz, 1070 Vienna, Austria
Break the Tango — Tango meets Streetdance
Break the Tango bricht alle Regeln und lässt zwei ganz unterschiedliche Tanzstile aufeinandertreffen. Während die Tangotänzer – darunter zwei Tangoweltmeisterpaare – elegant über das Parkett schweben, mischen die athletischen Breakdancer Milonga-Traditionen auf. Break the Tango zeigt, wie feurig, explosiv und mitreißend der Mix von Tango und Streetdance sein kann und begeistert nicht nur Tango- und Breakdance-Fans. Begleitet wird die Compagnie von einer fünfköpfigen Liveband, die Elektrotango-Hits von Otros Aires und Popsongs von Adele bis Beyoncé zum Besten geben.
Die Entstehung der Show
«Kreolische Gauchos aus dem argentinischen Hinterland und Immigranten aus Europa… verwandelten Buenos Aires in einen kulturellen Schmelztiegel, in dem sich die Gegensätze aneinander rieben, bis sich schließlich in den Vorstädten eine gemeinsame Kultur entwickelt.»
Die Idee, Tango auf Streetdance treffen zu lassen, entstand vor ein paar Jahren in Zürich. Der Choreograf und Tangoweltmeister German Cornejo war mit der klassischen Tanzcompagnie «Tango Fire» in der Limmatstadt zu Gast. Im Gespräch mit dem Produzenten und Betreiber der MAAG Halle, Darko Soolfrank, philosophierte er über neue Tanzformen, die Entwicklung klassischer Tanzstile, Vermischung von Tradition und Moderne. Wie tanzen junge Generationen Tango in Buenos Aires? Prägt immer noch Astor Piazzolla den Rhythmus des Tangos? Welche Einflüsse haben Elektrotango, Hip-Hop und Breakdance auf den traditionellen Tango?
Cornejo und Soolfrank wagten den Versuch. Im Dezember 2014 luden sie für einen einwöchigen Workshops in Buenos Aires junge Tangotänzer ein, zu Elektrotango – klassischer Tango, der mit elektronischen Beats und Klängen arrangiert wird – neue Tanzformen auszuprobieren. In der altehrwürdigen Tangohalle El Catedral fand die Präsentation statt. Nicht nur die Mitwirkenden waren über das Resultat des Experimentes begeistert, auch das Testpublikum verteilte Bestnoten. German Cornejo und Darko Soolfrank entschieden, das Projekt weiterzuentwickeln und den Tango musikalisch wie auch tänzerisch noch mehr aufzubrechen und Breakdancer in die Compagnie zu integrieren. Zum Projekt stieß der Schweizer Breakdance-Choreograf Björn «Buz» Meier. In einem weiteren Workshop, der im Dezember 2015 in Zürich stattfand, ließen die beiden Choreografen erstmals die beiden Tanzstile aufeinandertreffen und kreierten neue Tanzbewegungen und Figuren. Die Ausdruckskraft, die Dynamik und die Motivation der Truppe zeigte, mit welcher Energie die neue Compagnie es vermag, das Publikum in den Bann zu ziehen. Der Bühnenproduktion Break the Tango stand nichts mehr im Weg. German Cornejo und Björn «Buz» Meier entwickelten fortan die Show in Buenos Aires und Zürich.
Künstlerisches Konzept
Break the Tango ist die Symbiose von Tradition und Moderne, von Südamerika und Europa. Tango trifft auf Streetdance. Traditionen werden aufgebrochen, neue Bewegungen entstehen. Visuelle Effekte, straffe und neue Choreografien und eine starke Atmosphäre sind die tragenden Elemente des Konzeptes. Die Qualität des Tanzes weist ein hohes Niveau auf und wird bildstark eingesetzt. Lichtregie und voraussichtlich Videoprojektionen tragen dazu bei, vielseitige Stimmungen zu kreieren.
Die Tänzerinnen und Tänzer werden von der argentinischen Liveband Otros Aires und einer Sängerin begleitet. Die Stilrichtung reicht von Elektrotango bis hin zu traditionellen Stücken und moderner Popmusik, die neu arrangiert werden, damit sie der Tango-Grundtonalität gerecht werden.
Der Kartenvorverkauf läuft bereits.
Diskussion
image
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.
Registrieren Sie sich schnell oder autorisieren Sie sich.

Die nächsten Veranstaltungen @ MQ – MuseumsQuartier Wien:

O-Töne Lesungen mit Verena Roßbacher und Tanja Paar
MQ – MuseumsQuartier Wien
Kurzfilm + Skate Kitchen
MQ – MuseumsQuartier Wien
Die_Anderen_Bilder + The Cleaners
MQ – MuseumsQuartier Wien
O-Töne Lesungen mit Daniel Wisser und David Fuchs
MQ – MuseumsQuartier Wien
Steel Mill Café + Das bin nicht ich, das ist ein Bild von mir
MQ – MuseumsQuartier Wien
Cat Video Festival Vienna 2018
MQ – MuseumsQuartier Wien
O-Töne Abschlußlesungen mit Peter Henisch und Bernhard Strobel
MQ – MuseumsQuartier Wien
Rafiki - Abschlusswochenende
MQ – MuseumsQuartier Wien
Dries - Abschlussnacht
MQ – MuseumsQuartier Wien
Wiener Tragekinder
MQ – MuseumsQuartier Wien
TrueYou Show 18 - MQ Vienna Fashion Week (Limited Tickets)
MQ – MuseumsQuartier Wien
A-Line on Vienna Fashion Week 2018
MQ – MuseumsQuartier Wien
Media Innovation Day 2018
MQ – MuseumsQuartier Wien
Flashdance - 14.11.2018
MQ – MuseumsQuartier Wien
Flashdance - 17.11.2018
MQ – MuseumsQuartier Wien
Orange Wine Festival
MQ – MuseumsQuartier Wien
Lesung und Empfang "Arthur und Lilly"
MQ – MuseumsQuartier Wien
Rebekka Bakken · Wien · Museumsquartier
MQ – MuseumsQuartier Wien

Das am meisten erwartete Veranstaltungen in Wien :

Das letzte Mal Falafel/Döner essen in der U6
Wien Floridsdorf - U6
SAVE DATE Vienna Anatomy Weekend with Josephinum & Narrenturm
Vienna, Austria
Amazing Thailand Festival - Vienna '18
CREAU
Pizza Festival
Der Garten
Wiener Wies'n
Wiener Wiesn-Fest
Muddy Angel Run - WIEN 2018
Wiener Wies'n
Wiener Wiesn-Fest
Kraftklub Open Airs 2018 - Keine Nacht für Wien
ARENA WIEN
10. Wiener Kaffeehausflohmarkt
Julius Meinl
Incubus | Vienna, Arena Open Air
ARENA WIEN
Die populärsten Veranstaltungen in Deinem News Feed!